Mittwoch, 19. Februar 2014

Waschtabs verschwunden ...




Waschtabs. Das sind ähnlich einer Tablette, nur in stark vergrößerter Form, runde, in der Größe von ca. 5 cm Durchmesser, mit integriertem Multi-Fleckenentferner, handliche Portionen für die Reinigung von Wäsche in der Waschmaschine. Praktisch, schnell und dosierfreundlich. Eine Tablette für weniger verschmutzte Wäsche. Zwei dann für die fleckenintensivere.
Eine Zeitlang - so zwei, drei Jährchen etwa - gab es diese in Packungsgrößen von 36 Tabletten erhältlichen Waschmitteltabs ständig und überall erhältlich. Ich gebe gerne zu, in Discountern einzukaufen. Einmal weil sie auf dem Nachhauseweg gerade so im Vorbeifahren angesteuert werden können und dann zum sehr wichtigen Teil auch deshalb, da das preisliche wie die Angebote selbstredend dafür sprechen.
Die Probe aufs Exempel habe ich in Bezug auf Waschmittel, ihre Reinigungswirkung, Handhabung und Dosierung jahrelang geprüft. Das Ergebnis war oft merkwürdig. Gerade die als teuer angepriesene und durchaus Markennamen tragende Waschmittel, ob nun flüssig oder in Pulverform, entsprachen nicht den gepriesenen Werbeaussagen. Heißt, entweder musste doppelt soviel Mittel genommen werden oder aber das Mittel der Wahl löste sich nicht richtig auf. Auch musste ich manche Kleidungsstücke entsorgen, da sie unansehnlich geworden waren. Nicht etwa deshalb, weil sie womöglich zuviel des Guten in Bezug auf die Reinigungswirkung abbekommen hatten, sondern deshalb, weil das Waschmittel (Pulverform) sich hartnäckig und nicht wiederentfernbar im Stoff festsetzte. Häßliche weiße Flecken waren besonders auf dunklen Stoffen sichtbar. Sie ließen sich weder durch nochmaliges Waschen noch vorheriges Abbürsten entfernen. So waren oft teure Jacken, Hosen nur noch für den Altkleidercontainer gut. Auch hier wurde bestimmt in den Müll entsorgt, denn tragen konnte man die Kleidung nicht mehr.

Mit Waschtabs dagegen hatte ich noch nie Schwierigkeiten. Sie scheinen sich, obwohl Vollwaschmittel-Ausweisung, schon bei Niedrigtemperaturen von 30 oder 40 Grad Waschtemperatur in ihre Bestandteile aufzulösen und sich nicht in den Fasern einzunisten.

Deshalb sind für mich schon seit längerem nur noch Waschtabs das Mittel der Wahl.
Eine Packung mit 36 Tabs hält je nach Häufigkeit der Waschladungen ungefähr 2-3 Monate. Gut und schön. Dann muss wieder eingekauft werden. Bisher gab es bei Aldi, Lidl und Norma diese Tabs zu kaufen. Ohne Probleme und supergünstig dazu. Bei 2,85 € kann man wirklich nichts sagen.

Neuerdings stelle ich seit etwa einem halben Jahr fest, dass es diese Tabs nicht mehr im normalen Discounter zu erwerben gibt. Nur dm hat sie noch frei verfügbar. Natürlich liegt der Markt nicht in der Nähe und muss daher extra wegen dieser Tabs einen weiteren Weg in Kauf nehmen.

Was auch interessant ist: Nicht nur das Beispiel dieser Tabs ist es. Auch teilweise, und gerade wirklich gute Produkte - günstig und qualitativ hoch - verschwinden oft auf Nimmerwiedersehen aus den Regalen.

Sicher.  Es ist mir bewusst,  dass neue Produkte ständig auf dem Markt erscheinen und von daher der Platz nicht ausreichen würde, um alles unterzubringen, was entwickelt wird. Trotzdem finde ich es mehr als merkwürdig, dass GUTE PRODUKTE einfach wegfallen und dafür schlechtere in Bezug auf Wirkung und Preis den Markt überziehen.

Die Masse an Produkten, welche ständig wechseln, sind Irrläufer oder
der IRRLÄUFER ist der KONSUMENT?

... welcher ständig der irrigen Annahme nachläuft, dass sein gewünschtes Produkt im Regal des Marktes oder Geschäftes seines Vertraunes zu finden ist. Welches sich am nächsten Tag wie von Zauberhand schon im Nirwana aufgelöst scheint ... ?

... oder er mietet sich einen Lagerraum, so dass der Vorrat immer aktuell ist. Die Zeit es jedoch nicht versäumen wird, die Reduktion vorzunehmen. Denn schließlich ist ein Verbraucher ein Verbraucher, welcher seine Dinge des täglichen Gebrauchs auch verbraucht. Von daher ist immer ein Ende abzusehen. 

... ein Ende jedoch anscheinend niemals darin, dass immer neue Produkte den Markt überschwemmen und zu einer Anhäufung von unendlichem Müll führt ... oder womöglich dasselbe Produkt in neuer Verpackung seine Wiedergeburt erlebt? ... was ja auch schon des öfteren vorgekommen ist.  

Allein dass Markenware bei Discountern, verkleidet in deren Namen, nur wesentlich verbilligt zutage traten und es mit Sicherheit auch weiterhin tun werden. 

Von daher: Vielleicht sehe ich meine Waschtabs ja auch mal andernorts wieder?
... in neuer Aufmachung, verkleidet womöglich als Reinigungstablette für die dritten ...
... die ich hoffentlich nie brauchen werde.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen