Posts mit dem Label Natur pur werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Natur pur werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 20. April 2014

Natur pur

Die Aufnahmen habe ich letzten Sonntag gemacht. Ein 13., was aber gar nicht so negativ war.
Radtouren gehören zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Abschaltungen, egal von was.  Natur, draußen sein,  den Wind um die Ohren wehen lassen.
Dabei jetzt ja meist das Smartphone. Schön, damit kann man Videos drehen und auf die Schnelle festhalten, was einem gerade gefällt. Später ist man froh drüber, dass solche Aufnahmen immer wieder zum Anschauen sind.

Ich finde, dass Natur die meiste Erholung bringt. Das Rauschen der Gräser, umschmeichelt vom Frühlingswind. Oft noch etwas derb, fast rauh, dennoch schon mit wärmender Ahnung: Der Winter ist auf jeden Fall dahin.

Die Blumen blühn. Natürliche, unverfälschte, Wildkräuter. Allein das Ansehen strömt Kraft aus. Einzelne, die man kennt, kann man genüsslich verzehren. Und wirklich, nach ein paar Blättchen hat man das Gefühl, Stärke in sich aufgenommen zu haben.

Aus einem Heilkräuter- sowie Pflanzenführer habe ich mir hierfür Kenntnisse angeeignet. Auch schon teilweise aus der Kindheit bekannt. So kann ich die meisten Wildpflanzen erkennen und weiß auch, ob sie essbar sind oder nicht.

Dazu kommt sicher noch einiges.  Jetzt erst einmal meine festgehaltenen Aufnahmen und Videos.
Aufgenommen Nähe Erlangen. Bei einer Radtour um die Mittagszeit herum. Ein 13., der so gar nicht negativ ausfiel.

video


Das Vogelgezwitscher hat mir besonders gefallen. Ein kleines Wäldchen mitten auf einer landwirtschaftlich genutzten Fläche.  Naturschutzgebiet. Recht natürlich, wie ich fand.
Großgründlach. Zwischen Erlangen und Fürth. Nahe Nürnberger Stadtgebiet trotzdem.
Natur doch so natürlich.

Auf YouTube habe ich auch noch zwei integriert. Da ich noch nicht viele Videos probiert habe, sind sie natürlich teilweise nicht so perfekt. Trotzdem, das Wesentliche ist es.

Frühlingsrauschen und  Wildapfelbäume















Mein alljährlicher weißer Flieder,
blühend im April, auf dem Balkon. 
Gewachsen aus einem selbstgezogenen Trieb.
Mehr als 10 Jahre alt. Anfänglich ein kleiner Zweig.
Jetzt ein 2 m hoher recht ansehnlicher Busch.
Seit drei Jahren trägt er weiße Blüten.
Das freut mich sehr.
Dieser Busch in einem Kübel auf dem Balkon hat alle anderen
gekauften Bäumchen und Büsche überlebt.

Daran sieht man, wie stark die Natur ist.